Wir beantworten Ihre Fragen! Mo.-Do.: 08:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 16:00 Uhr Telefonnummer:  0211 984365 00 x

Rauchwarnmelder-Report

Ausstattung sehr gut, Betrieb mangelhaft!

Bei der Umsetzung der Rauchwarnmelder-Pflicht in deutschen Mehrfamilienhäusern gibt es Optimierungspotenzial. Das offenbart eine repräsentative Umfrage von INNOFACT im Auftrag von Ei Electronics. Mehr zu den Studienergebnissen und deren Bedeutung für die Wohnungswirtschaft erfahren Sie in unseren Online-Vorträgen.

Zur Terminübersicht

Rauchwarnmelder-Report

Ausstattung sehr gut, Betrieb mangelhaft!

Bei der Umsetzung der Rauchwarnmelder-Pflicht in deutschen Mehrfamilienhäusern gibt es Optimierungspotenzial. Das offenbart eine repräsentative Umfrage von INNOFACT im Auftrag von Ei Electronics. Mehr zu den Studienergebnissen und deren Bedeutung für die Wohnungswirtschaft erfahren Sie in unseren Online-Vorträgen.

Zur Terminübersicht

Im April 2021 hat das Marktforschungsinstitut INNOFACT im Auftrag von Ei Electronics 5.682 Bewohner von Mehrfamilienhäusern gefragt, ob ihre Wohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sind, ob regelmäßige Inspektionen stattfinden und ob es zu Störungen der Geräte kommt.

Störungen weit verbreitet
Während der Ausstattungsgrad mit 96 Prozent erfreulich hoch ist, fallen die Erfahrungen im laufenden Betrieb weniger positiv aus: So hatte mehr als jeder fünfte Befragte (22%) bereits Probleme, die den Besuch eines Servicetechnikers erforderlich machten.

Instandsetzung zu spät
Besonders bedenklich: Mehr als die Hälfte der Störungen wurde zu spät beseitigt. 29 Prozent der Befragten gaben an, sogar mehr als vier Wochen auf eine Reparatur gewartet zu haben. Ein inakzeptabel langer Zeitraum, in dem die Bewohner aufgrund nicht funktionierender Rauchwarnmelder nur unzureichend vor Brandgefahren geschützt sind.

Hohe Akzeptanz der Bewohner
Trotz allem sind die Befragten dem Thema Rauchwarnmelder gegenüber aufgeschlossen. 85 Prozent sagen, dass die Rauchwarnmelder ihnen ein Gefühl von Sicherheit geben. Diesem Vertrauensvorschuss gilt es von Seiten der Verantwortlichen gerecht zu werden.

 

Einige Ergebnisse

96 % aller Mehrfamilienhäuser sind mit Rauchwarnmeldern ausgestattet.
der Serviceeinsätze werden durch Melder verursacht, die von der Decke gefallen sind.
Spezialisierte Fachfirmen sind schneller als klassische Messdienstleister.

 

Für detaillierte Einblicke in den Rauchwarnmelder-Report besuchen Sie unsere kostenlose Online-Veranstaltung: 

Rauchwarnmelder in Mehrfamilienhäusern: Status quo & rechtliche Einordnung

Veranstaltung: Webinar | Preis: kostenlos | Termin: 08.02.2022 - 10:00 Uhr | Referenten: Rechtsanwalt Dr. Ulrich Dieckert; Rainer Eisenach, Bereichsleiter Wohnungswirtschaft

  • Vorstellen der Studienergebnisse
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Übertragung von Instandhaltungspflichten auf Dienstleister
  • Haftung bei Störungen

Dieses Webinar richtet sich an Wohnungsunternehmen/ -genossenschaften, Verwalter und Facility Manager.

Zur Anmeldung